Siedlungsschwerpunkt Freiham Süd - München

Eine Siedlungserweiterung im Westen der Stadt München beim Gut Freiham ist schon seit den 80er Jahren Gegenstand von Planungen und Wettbewerben. Eine Fläche von insgesamt 350 Hektar steht dort als Gewerbe- und Wohnstandort zur Verfügung. 2003 wurde ein Gutachten für den Gewerbestandort Freiham-Süd, südlich der Bodenseestraße, in Auftrag gegeben.
Über die eigentlichen Baugebiete hinaus, die durch Freiräume und Baumpflanzungen ablesbar gegliedert werden, wird großräumig der Umbau von Landschaft vorgeschlagen. Zwischen den großflächigen Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben im Süden und den kleinräumigen Standorten an der Bodenseestraße entwickelt sich der sogenannte Innovationswald als eigenständige Zone, in die einzelne Parzellen für besondere Nutzungen eingefügt sind. Er besteht aus einem weitläufigen Raster aus Wald-Kiefern, die mit ihrem lichten Dach eine besondere Atmosphäre erzeugen.
 
 
Bauherr: Landeshauptstadt München | Architekt: O.S.A. Ochs Schmidhuber | Größe: ca. 350 ha